APT Manila Main Event: Neil Arce gewinnt!

Neil Arce

Neil Arce gewann das APT Manila Main Event trotz mittelmäßiger Ausgangsposition. Nach dem Ende des zweiten Tages, an dem sich 69 übrig gebliebene Spieler im Dusit Thani Hotel einfanden, standen zunächst Steven Yea aus Korea und Casey Kastle aus Slowenien ganz vorne. Doch sie gaben ihren Vorsprung aus der Hand und beendeten das Turnier auf den Plätzen zwei und drei. Der lachende Dritte war Neil Arce.

Chipstack-Zwischenstand nach dem zweiten Tag:

Steven Yea (Korea) 754.000
Casey Kastle (Slowenien) 503.000
Neil Arce (Philippinen) 377.000
Ron Kluber (USA) 310.000
Cicurel Didier (Frankreich) 182.000
Kim Tae Hyung (Südkorea) 168.000
Liz Lieu (USA) 144.000
Susumu Toge (Japan) 102.000
Vesa Leikos (Finnland)

94.000

Wir begeben uns jetzt direkt an den Finaltisch. Als erstes musste sich hier Kim Tae Hyung verabschieden. Der spätere Gewinner Neil Arce zahlte sein All-In und schickte den Koreaner mit zwei Neunern an die Rail. Im Anschluss musste der Shortstack Vesa Leikos die Segel streichen. Er ging mit Ass, König All-In und wurde von Casey Kastle gecalled. Dieser zeigte zwei Neuner und traf einen Drilling. Dagegen konnte der Koreaner nichts tun.

Weitere Pokerprofis mussten den Pokertisch verlassen ehe nur noch Neil Arce, Steven Yea und Casey Kastle übrig waren. Nachdem Kastle durch einen misslungenen Bluff nur noch 133.000 Chips in Händen hielt, musste er handeln. Er ging mit der besseren Hand All-In und verlor dennoch. Arce traf eine sechs und besiegelte damit das Aus des Slowenen. $70.000 gab es für seine grandiose Leistung.

Das Heads-Up versprach Hochspannung. Die beiden Finalisten hatten über eine Million Chips gesammelt und waren in etwa gleichauf. Es ging mehrmals hin und her, ehe nach langer Zeit die finale Hand folgte. Arce schob alle Chips in die Mitte und wurde sofort gecalled. Er drehte König, Dame und der Widersacher Ass, König um. Nach dem Flop (Pik 4, Kreuz 6, Herz 7) hatte keiner der Beiden einen Vorteil. Als dann am Turn die Dame umgedreht wurde, dürfte Arce gejubelt haben. Er lag damit in Führung und hätte lediglich auf dem River geschlagen werden können. Anstelle eines Königs wurde aber die sechs umgedreht. Damit aspirierte Neil Arce zum Sieger und sackte damit $185.000 ein. Der Koreaner Steven Yea bekam für seinen zweiten Platz $100.000 überreicht.

Das Ergebnis im Überblick:

APT Main Event
Platz Spieler Nation Preisgeld
1. Neil Arce Philippinen $185.000
2. Steven Yea Korea $100.000
3. Casey Kastle Slowenien $70.000
4. Didier Cicurel Frankreich $46.000
5. Susumu Toge Japan $36.000
6. Ron Kluber USA $30.000
7. Liz Lieu USA $22.000
8. Vesa Leikos Finnland $16.000
9. Kim Tae Hyung Südkorea $12.000

 

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare