Tolles Comeback für Andrew Robl bei der $100k Challenge

robl girlfriend
Andrew Robl mit Anhang in Melbourne.

Andrew Robl war der einzige Spieler, der bei der $100k Challenge der Aussie Millions 2013 die Re-Entry-Möglichkeit nutzte. Es sollte sich für ihn lohnen.

Robl gewann das Turnier und eine Million australische Dollar. Im Heads-up setzte er sich gegen Igor Kurganov durch.

Der in der Vergangenheit vor allem für seinen ausschweifenden Lebensstil bekannte Amerikaner war nach seinem Triumph bemerkenswert ruhig.

„Ein Glas Wein werde ich mir schon gönnen“, versprach er immerhin.

„Vielleicht gehe ich dann auch noch raus auf ein paar Drinks. Zu wild wird es allerdings nicht. Als ich 20 war, war das noch etwas Anderes. Dann wäre ich vier Tage lang gar nicht mehr aus den Nachtclubs rausgekommen. Ausschweifend wäre dann das Stichwort gewesen.“

Dan Shak verpasst den zweiten Titel

Robl ging zwar als Shortstack ins Finale, konnte sich aber zurückkämpfen. Dabei saßen ihm so gestandene Spieler wie Tobias Reinkemeier, Vanessa Selbst, Niklas Heinecker, Dan Shak und Masa Kagawa gegenüber.

Heinecker, der sich übrigens als Letzter für das Turnier registrierte, war der unglückliche Bubble Boy, was bei diesem Turnier immerhin Platz fünf bedeutete.

Kagawa sorgte schließlich für Heineckers Ausscheiden – mit A-Q gewann er gegen T-9.

Dan Shak, der Das Turnier im Jahr 2010 gewinnen konnte, erreichte das Geld und schied dann als Erster aus. Trotzdem war das nicht weniger als $237.000 wert.

Für Robl war es überhaupt ein merkwürdiges Turnier. An Tag 1 wurden ihm nämlich ausgerechnet von Dan Shak alle Chips abgenommen..

Dabei war Robl auf dem Flop 9 3 3 mit Top Pair und der besseren Hand in der Hand. Shak hielt A K und traf auf dem Turn noch ein Ass.

„Ich war nach dem Ausscheiden auf Tilt, rief einen Kumpel von mir an, der mir sagte, ich hätte die Hand richtig gespielt und sollte es noch einmal versuchen.“

Der Rest ist nun Geschichte.

Final Table Ergebnis und Payout:

  1. Andrew Robl - $1.000.000
  2. Igor Kurganov - $610.000
  3. Masa Kagawa - $320.000
  4. Dan Shak - $237.000
  5. Niklas Heinecker
  6. Vanessa Selbst
  7. Tobias Reinkemeier

Das könnte Sie auch interessieren:

assets/photos/_resampled/croppedimage12580-Liv-Boeree-sexy.jpg

Triple Barrel – Boeree über Tilt, 888 in Nevada, Zweifel an Bloom

Eine der schönsten und klügsten Frauen in der Pokerszene spricht über Tilt, der Online-Anbieter 888 bereitet seinen eigenen Auftritt in Nevada vor und es regen...

28 August 2014
assets/photos/_resampled/croppedimage12580-amaya-gaming-pokerstars-merger.jpg

Triple Barrel – PokerStars-Verkauf genehmigt, Bejing Millions mit Rekord, Collins und Negreanu streiten

Der Verkauf des größten Poker-Anbieters im Internet ist fast durch, die Beijing Millions knacken den Rekord des größten Pokerturniers außerhalb der USA und Daniel Negreanu...

31 Juli 2014
assets/photos/_resampled/croppedimage12580-Pokerturnier.jpg

Die wichtigsten Turnierergebnisse der Woche

Bei der LAPT Panama feierte ein Argentinier einen denkwürdigen Sieg, die WPT National Brüssel endete mit einem französischen Vierfacherfolg und am Main Event der Micro...

29 Juli 2014
assets/photos/_resampled/croppedimage12580-master-classics-of-poker-2013.jpg

Triple Barrel – Master Classics verschoben, Laliberté unter Verdacht, Ebony Kenney sexy

Der Sommer lässt auch die Pokerszene nicht ungeschoren. In unserer heutigen Triple Barrel widmen wir uns der Verschiebung der Master Classics of Poker in Amsterdam,...

24 Juli 2014

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Comment is under moderation. Thank you!

Noch keine Kommentare