Aktuelle Pokerbücher

Wollen Sie den Sommer etwas im Freien geniessen und dabei doch etwas für Ihre Poker-Bildung tun? Hier sind zwei interessante Bücher zu Pokerstrategie von dem Pokerprofi Gus Hansen und Warwick Dunnett.

Druckfrisch: Gus Hansens Hand für Hand und Warwick Dunnetts (Hrsg.) Poker Wizards

Gus Hansen, Hand für Hand, auf Deutsch erschienen bei pokerbooks, Hamburg

Als Gus Hansen 2007 die Aussie Millions mit einem würdigen Paar Asse gewann, hatten sich eine ganze Reihe der insgesamt 746 Teilnehmer gefragt, was er denn da ständig in sein kleines Diktafon murmelte. Genau sagen konnte es niemand, denn Dänisch ist in Australien (wie übrigens auch in den meisten anderen Ländern der Welt) nicht gerade eine zweite Amtssprache. Tatsächlich hatte The Great Dane sich mündlich Notizen zu jeder Hand in diesem Turnier gemacht. Entstanden ist daraus ein buch, dass bereits in der englischen Originalfassung (Every Hand Revealed) großes Aufsehen erregt hat. Nun kann der Pokerinteressierte erstmals genau nachvollziehen, welche Überlegungen Hansen bei seinem scheinbar so unberechenbaren Spiel anstellt. Dabei erfährt der Leser Überraschendes, denn Hansen ist keineswegs der Kamikaze-Spieler, für den man ihn leicht halten kann. Vielmehr arbeitet er sehr intensiv mit Mathematik und Wahrscheinlichkeiten, und wenn seine Entscheidungen auch oft fragwürdig scheinen, so sind sie doch immer begründet. Bei aller Fachsimpelei ist Hand für Hand auch durchaus amüsant zu lesen, und so ist es ein Glücksfall, dass Hansen die Aussie Millions im letzten Jahr tatsächlich gewonnen hat, denn „niemand will ein Buch über ein Turnier lesen, in dem du als 59. ausgeschieden bist".

Warwick Dunnett, Poker Wizards, auf Englisch erschienen bei cardoza books, Las Vegas

Warwick Dunnett ist im Hauptberuf Pilot, aber auch ein begeisterter Pokeranhänger, der auf der ganzen Welt gespielt und eine Reihe der internationalen Stars kennen gelernt hat. Die Idee von Poker Wizards ist einfach, aber genial. Dunnett lässt verschiedene Profis dieselben Hände und Situationen kommentieren. Der Leser erfährt dadurch viel darüber, welche Variablen für jede Entscheidung im Spiel von Bedeutung sind. Außerdem zeigt sich in den Antworten auch, welche unterschiedlichen Herangehensweisen so prominente Spieler wie Chris Ferguson, Daniel Negreanu, Dan Harrington, Marcel Luske, Kathy Lieber, T.J. Cloutier, Mel Judah und einige mehr wählen. Die Kritik in den USA stellt Poker Wizards wegen der vertretenen Prominenz bereits auf eine Stufe mit D. Brunsons legendärem Super System.


Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare