Ein Chip und … ach was, ein halber Chip

Share:
12 September 2011, Von: Dirk Oetzmann
Geposted in: PokerZeit Blog
Ein Chip und … ach was, ein halber Chip

Unser Held – „Jarretman“ genannt – erlebte einen Sonntag, der für Pokerspieler typisch begann: Er wachte nachmittags gegen halb vier auf, sah sich um und fand keinen Grund, sich nicht bei PokerStars einzuloggen.

Zu diesem Zeitpunkt lief der Sunday Storm bereits seit 1:56 h (wir befinden uns also recht weit im Westen Kanadas), und zu Jarretmans Überraschung war er einer der 31133 Spieler dieses Turniers.

Er hatte völlig vergessen, dass er sich in der Nacht per FPP-Qualifier für das Turnier qualifiziert hatte. Die Blinds lagen schon bei 250/500/50, und unser Jarretman war Letzter der Chiptabelle.

Mit 15 Chips, also 0,03 BB.

Nicht einmal ein halbes Ante.

Und 4 9 auf der Hand.

UTG.

Automatisch all-in.

In der Spielrunde bezahlte nur der SB, und das Board verlief K 9 5 3 T. Offenbar war das Paar Neunen gegen beide Blinds gut, denn der Gegner Karten landeten im Muck.

In der folgenden Hand erhielt unser Held – nun mit 135 Chips – mit 4 8 wieder nicht gerade ein Monster, war aber wieder automatisch all-in. Zwei Spieler waren bereits ebenfalls all-in und ein weiterer in der Hand, als der Flop aufging: 6 5 9. Auf dem Turn kam die 6, und auf dem River die 7.

Eine höchst glückliche Straight, die Jarretmans Stack auf 438 fast verdreifachte.

In der folgenden Hand saß Jarretman mit 9 7 im SB. Wieder waren bereits zwei Spieler vor ihm all-in, wieder bezahlte er mit seinen letzten 138 Chips.

Das Board: 3 J 2 --- 7 --- 9.

Runner runner Two Pair, und unser Jarretman hielt nun 2002 Chips, die er in der folgenden Hand auf ein Paar Dreien setzte. Er traf ein Set und gewann auch die vierte Hand in Folge.

Siebeneinhalb Stunden später war Jarretman da, wo ihn das Bild oben zeigt.

Unglaublich? Die ganze Geschichte finden Sie in diesem ThreadYour Link.

Share:

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare