Shuffle up and read – die Nachrichten

berlin

Wo in diesem Jahr die EPT Germany stattfindet, warum die Ehe zwischen Greg Raymer und PokerStars geschieden wurde, wann Everest Poker in Monte Carlo ein 1 Mio. Euro-Turnier ausrichtet und was Patrik Antonius und Phil Galfond über bittere Lektionen in Mixed Games denken – erfahrt ihr hier im Wochen-Mix.

Phil Galfond und Patrik Antonius sind nach Phil Ivey die beiden Spieler, die online den größten Profit gemacht haben. Jetzt haben sich die beiden Super-Sharks allerdings kurz nacheinander zu teuren Lektionen in exotischen Pokervarianten geäußert. Antonius gab dem Cardplayer ein Interview, in dem er unter Anderem Folgendes sagte: „Es sind keine großen Full Ring Partien mehr am Laufen. Also sucht man sich die exotischeren Varianten und versucht den jeweiligen King auf den höchsten Limits in seinem Reich zu schlagen. Da ist dann ganz klar, dass man sich anfänglich ein paar Beulen holt.

YouTube Phil Galfond WSOP 2010 Main Event Interviews Mozilla Firefox 7152010 25555 AM

Phil Galfond bezog sich in seinem Blog direkt auf das Antonius-Interview und gab selten ehrliche Einblicke in seine Poker-Bilanzen. So begrüßte er seine Leser mit den Worten: „Hallo Freunde, wie viele von euch wissen, habe ich derzeit einen ziemlich bösen Downswing. Genau genommen den größten meiner Karriere. Meines Wissens beträgt er aktuell 1,7 Millionen Dollar Minus.“ Weiterhin gab er an, dass er in den Lifetime-Rankings auf highstakesdb.com im H.O.R.S.E. der zweitgrößte Verlierer aller Zeiten sei und es auch im 2-7 Triple Draw nicht wesentlich besser aussehen würde. Allerdings war er sich mit Antonius darüber einig, dass sich die teuren Lehrstunden in den exotischen Varianten auf lange Sicht lohnen würden, denn Action bekämen die Top-Spieler nur noch, wenn sie sich aus ihren Schokoladen-Disziplinen trauen würden. Das sehr lohnenswerte Interview findet ihr hier.

greg raymer 12307

Mit ganz anderen Problemen muss sich da der Fossilman Greg Raymer rumschlagen. Lange Jahre war der schwergewichtige Patent-Anwalt eine der populärsten Repräsentanten von PokerStars. Doch die fetten Jahre sind bekanntlich vorbei und so scheint auch PokerStars ein wenig sein leicht aus den Nähten gegangenes Pro-Team abzuspecken. Greg Raymer jedenfalls spielt seit Kurzem nicht mehr unter dem Logo des Branchenriesen.  Auch aus der Liste des Team PokerStars Pros ist der Main Event-Gewinner von 2004 gestrichen. Im Lobby-Chat war dann letztlich Folgendes zu lesen:

Pat Pezzin: yo greg
FossilMan: hi pat
Pat Pezzin: why don't you have red star by your name?
Fossilman: long story, call me if you'd like

Noch steht ein offizielles Statement des Amerikaners aus. Aber Kathy Liebert, die erfolgreichste Pokerspielerin der Welt hat schon mal ein paar Hintergründe beleuchtet: „Habe gehört, dass PokerStars die Gehälter von vielen Team Pros gekürzt hat. Quasi 'Friss oder Stirb'. Raymer hat offenbar abgelehnt. Halte ich für eine schlechte Geschäftsentscheidung, aber die meisten haben vermutlich kein besseres Angebot, also bleiben sie.“

Abschied nehmen mussten wir in dieser Woche auch von einem anderen bekannten Namen. Zwar hat er nie ein großes Turnier gewonnen, aber berühmt wurde er trotzdem durch seine Teilnahmen bei der WSOP.

Jack Ury war der älteste Spieler, der je bei der World Series dabei war. Letztes Jahr trat er im Alter von 97 Jahren noch einmal an. Jetzt ist Jack Ury gestorben. Ein kurzer Nachruf.

EPT logo

Bleiben tut derweil auch die PokerStars EPT Germany und zwar in Berlin. Mit einer kleinen Änderung allerdings: die Räuber müssen diesmal in die Spielbank und nicht mehr ins leicht zu enternde Grand Hyatt einfallen. In der Spielbank am Marlene-Dietrich-Platz wurde ein bisschen umgebaut. 40 Tische werden nun für die maximal 800 Spieler bereit stehen. Der eingeführte Cap (letztes Jahr waren es noch 945 Spieler) ist nun der Preis für mehr Sicherheit.

Was bleibt, ist die Höhe des Buy Ins mit € 5.300. Ein genauer Terminplan für die sechs Tage, zwischen dem 5. und 10. April. wird in Kürze veröffentlicht.

royal flush girls

Schon im März (28. – 30. März) gastiert die World Poker Tour (WPT) in Wien. Die Veranstaltung findet zum ersten Mal in der Donaumetropole und zwar im Montesino-Casino statt. Das Buy In fürs Main Event wird € 3.200 + € 300 betragen. Außerdem gibt es ein € 15.000 High Roller-Event.

PartyPoker.com vergibt Online-Qualifier-Pakete im Wert von 7.000 Dollar, die den Buy-in für den Main Event, 1.400 Dollar Taschengeld sowie fünf Nächte Unterkunft beinhalten. Tägliche Qualifiers und wöchentliche Satellites laufen bis zum 13. März. Wie immer gibt es auch tägliche Freeroll-Turniere. Das wöchentliche $ 350 + $ 25 Haupt-Online-Satellite findet jeden Sonntag um 21.20 Uhr MEZ statt. Ein WPT Wien Paket ist dabei mindestens garantiert.

Eine Person, die auch bei der WPT Wien anwesend sein wird, ist Team PartyPoker Mitglied Tony G: „Das Montesino hat mir erlaubt, meinen Hund ins Casino mitzubringen. Es war klar, dass sobald die Aussie Millions nachgeben, andere folgen werden. Ich prüfe die Möglichkeiten noch – aber vielleicht kann mich Zasko dieses Mal begleiten. Wenn er das tut, verspreche ich, dass er keinen der Online-Qualifikanten essen oder beißen wird.“

Absolut undenkbar ist Tony G.`s Hund auf jeden Fall im schick, dekadenten Monte Carlo. Genau dort - wo dieses Jahr auf jeden Fall kein EPT Grand Final ausgetragen wird – findet The Everest Poker ONE – ein eine Million Euro-Turnier statt.

everest poker ONE

The Everest Poker ONE Event findet vom 21. bis 24. April im edlen Salle des Palmiers statt. Das Buy In für den Main Event beträgt €5.000+€300. Neben zahlreichen Side-Events wird es auch ein €1.000er NLHE-Turnier und ein Є25.000 NLHE Highroller geben. Die Turnierleitung wird in den Händen von Thomas Kremser (TK Poker Events) liegen.

Online-Qualifikationen sind ab sofort auf Everest Poker möglich. Die in täglichen Satellites zu gewinnenden Packages entsprechen einem Wert von €7.000. Darin enthalten: Main Event Buy In, Flug, luxeriöse Übernachtungen und – in Monaco besonders wichtig – freie Abendessen.

Poker inspiriert. Schon 25.000 Klicks hat dieser neue Pokersong, der kürzlich auf YouTube erschienen ist. Vor allem über den Text amüsieren sich die Kommentatoren reihenweise.

Kostprobe: "I date fat chicks just to balance my range."

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare