Hastings stoppt Isildur1 – ausgerechnet Hastings

Viktor Blom

Nachdem er in den letzten zwei Tagen $600k gewonnen hatte, wurde Isildur gestern von seiner Nemesis an den schlimmsten Tag seiner Pokerkarriere erinnert. Der Ausgang blieb derselbe.

Die beiden High Stakes Regs spielten über 1000 Hände $25/$50 PLO. Am Ende hatte Brian „Stinger88“ Hastings mit $80k die Nase vorn.

Es war nicht das erste Mal, dass Hastings Blom eine Stange Geld abnehmen konnte. Allerdings gab es da schon ganz andere Dimensionen.

Der „schlimmste Tag“ trug sich im Herbst 2009 zu. Damals gewann Hastings von Isildur über vier Millionen Dollar in einer einzigen, nicht einmal fünfstündigen Session. Es war die Nacht, in der Isildurs fast legendärer Lauf endete. Danach verschwand er von den High Stakes Tischen.

Nachdem er in den letzten 30 Minuten der Session eine schlechte Phase erwischt hatte, geriet Blom auf gefährliches Tilt-Gebiet. Entgegen seinem üblichen Verhalten machte er sogar eine versteckte Anspielung darauf, dass Hastings seinerzeit die Hand Historys von Isildur mit Cole South und Brian Townsend analysiert hatte. Er schrieb in die Chatbox:

 

Isildur1: why would you quit this game?
Stinger88: maybe I won’t
Isildur1: cole south not gonna take over?
Stinger88: lol
Isildur1: or are u just trying to tilt me as usual?

Schließlich war es Hastings, der die Session beendete. Blom widmete sich daraufhin $5000 SnG, verlor weitere $30.000 und machte Feierabend.

Trotz dieser Nacht liegt Isildur mit bei PokerStars mit $100.000 im Plus. Diese Mal ist es ihm also gelungen, nicht gleich seine ganze Bankroll an Hastings zu überweisen.

Es waren noch eine Reihe weitere High Roller bei PokerStars unterwegs. Mitch „LooneyGerbil“ Carle erspielte $121k auf PokerStars, während Jared „harrington25“ Bleznick ($87k), Gus Hansen ($67k) und trex313 ($63k) die besten Ergebnisse auf Full Tilt erzielten.

Zum wiederholten Mal gelang es Bleznick, auf einem Account Gewinne zu erzielen, während er auf dem anderen verlor. Als „harrington10“ auf PokerStars verlor er $110k.

Schlecht lief es auch für „rumprammer“ (-$95k), S3 TRX (-$62k) und „kerendream“ (-$54k).

Mehr über Online High Stakes und unseren berühmten Replayer finden Sie in der Rubrik MarketPulse.

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare