Gestatten, Ivey, einmal $500k bitte

Phil Ivey
Phil Ivey

Am Wochenende zeigte sich Phil Ivey mal wieder auf Full Tilt. Der Superstar dominierte jeden Herausforderer und gewann wieder eine stattliche Summe.

Am längsten duellierte sich Ivey mit dem deutschen Fixed Limit Spieler „Kagome Kagome“ auf $3000/$6000 FLHE.

Dabei nahm Ivey dem Deutschen fast $500k ab und konnte damit seine Gesamtbilanz für dieses Jahr erstmals ins Positive wenden.

Anfang des Jahres erwischte Ivey nämlich ein eher unüblicher $600k Downswing. Inzwischen steht er jedoch bei $300k Gewinn.

Seit Beginn der Aufzeichnungen hat Ivey noch nie ein Jahr im Minus abgeschlossen. Mit insgesamt $18 Mio. Online-Gewinnen gilt er für viele Datenbanken als größter Online-Poker Gewinner aller Zeiten.

Full Tilt Red Pro Matt Hawrilenko notierte am Wochenende ebenfalls Gewinne von $415k.

Daniel „jungleman12“ Cates gehörte ebenfalls einmal mehr zu den Gewinnern. Er fügte seiner Bankroll $181k hinzu.

Viktor „Isildur1“ Blom setze eine weitere Marathon-Session ab: 6389 Hände spielte er auf PokerStars. Am Ende stand ein Gewinn von gut $95k.

Den Großteil bezahlte ein Spieler, der seit längerem mit sich selbst hadert: Ilari Sahamies, der inzwischen als „Ilari FIN“ sein Glück auf PS versucht. Einen längeren Kampf lieferte sich Blom aber auch mit Scott „urindangr“ Palmer.

Sahamies verlor am Wochenende insgesamt $200k auf PS. Seine Verluste addieren sich immer weiter, und er gehört jetzt bereits zu den Verlierern des Jahres. Auch auf Full Tilt liegt sein Bilanz schon bei -$172k.

Am schlimmsten erwischte es aber den Mann, der sich in Ivey Fänge begab: „Kagome Kagome“. -$455k an einem Wochenende. Nicht weit hinter ihm: „fishosaurusREX“ mit -$323k.

„Urindanger“ (-$170k) und „Sauce1234“ (-$117k) hatten ebenfalls kein angenehmes Wochenende.

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare