6 Ways 2 Poker (1/7): Online Poker

Share:
9 Dezember 2009, Von: The Brain
Geposted in: PokerZeit Blog
6 Ways 2 Poker (1/7): Online Poker

Liebe Pokerfreunde, in den nächsten Beiträgen werde ich auf die Frage eingehen, wo und in welcher Form ich meiner Pokerleidenschaft nachgehen und meinen Spieltrieb befriedigen kann. Dabei sind mir sechs Möglichkeiten eingefallen, die ich thematisieren werde.

Hier die Themen und die Reihenfolge der Beiträge:

1.     Internet- / Online-Poker

2.     Lizenzierte Casinos

  • A.   Dortmund Hohensyburg
  • B.   Bad Oeynhausen

3.     Clubs

4.     Sachpreis-Turniere

5.     Home-Runden

6.     Poker-Reisen

 

Online- / Internet-Poker

 

Es gab eine Zeit, in der ich selbst intensiv Online-Turniere gespielt habe.

Kein Cash Game, davon hielt ich damals schon nichts. Das ist eine andere Welt für mich. Bei einem Turnier erkenne ich die Cash Gamer recht schnell und habe Respekt vor ihnen.

Sie zahlen oftmals alle Straßen durch nach dem Motto „Kann kommen". Auch spielen sie andere Starthände als reine Turnierspieler, weshalb man ihnen keine enge, relativ präzise Range geben kann. Sie sind gefährlich und genießen meine volle Anerkennung. Aber zurück zu meiner „Online-Karriere".

Gespielt habe ich hauptsächlich, aber nicht ausschließlich, bei Party-Poker. Damals hatte ich noch nichts von Bankroll Management gehört und dementsprechend viel zu hochwertige Turniere und S&G's in Bezug auf mein Guthaben gespielt. Nach einigen Erfolgen musste ich mir dann irgendwann eingestehen, dass ich im Gegensatz zum Livepoker nicht die erforderliche Geduld und Selbstdisziplin aufbrachte.

Was unterm Strich zwangsläufig zu stetigen Verlusten führte.

Zu behaupten, mir fehlten die Unterhaltungen, die Tells/Reads aus Rhetorik und Körpersprache, wäre eine zu billige Entschuldigung. Eine Belastung der Kreditkarte tut doch überhaupt nicht weh, virtuelles Money, sozusagen. Dann kommt aber irgendwann die Abrechnung und dann tut's auf einmal aber so richtig heftig weh!

Kurzum, seit fast einem Jahr habe ich nicht mehr online gepokert, sämtliche Programme von der Festplatte gelöscht. Und führe mich nicht in Versuchung...

By the way: vor wenigen Wochen erhielt ich eine Werbe-Email eines mir bis dahin unbekannten Pokeranbieters. Ohne Einzahlung erhalte man sofort $500 zum Spielen. Angeklickt, in die Scheiße gepackt! Ein bösartiges Virus hatte sich an verschiedenen Orten meines Rechners festgesetzt. Wurde eine infizierte Stelle gelöscht, trat das Problem an einer anderen Stelle wieder auf. Erst ein gutes Anti-Viren-Programm konnte das Übel mit Stumpf und Stiel beseitigen.

Das wäre mir bei pokerzeit.com garantiert nicht passiert. Okay, soweit meine eigenen Internet-Erfahrungen. Ich kenne aber jede Menge Leute, die über genügend Wissen, Spiel- und Willensstärke verfügen, um „longterm" im Plus zu sein.

Drei Spieler sind mir persönlich bekannt, die ihren Lebensunterhalt hauptberuflich mit Online-Poker verdienen. Respekt!

Soweit ich mich erinnere, spielen diese drei sowohl Turniere, Sit&Go's als auch Cashgame im Netz. Letztendlich ist es aber auch schnurz-piepe egal, welche Pokervariante zum Erfolg führen.

Mittlerweile bin ich schon so lange Internet-abstinent, dass ich gar nicht mehr auf dem Laufenden bin. Es sind ja wohl jede Menge neuer Anbieter auf dem Markt mit immer neuen Bonusangeboten, Punktesystemen und Freerolls. Na, dafür gibt es ja auch Spezialisten wie POKERZEIT.COM!

Share:

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Dominic 2009-12-29 22:49:57

Ja beim Online-Poker hab ich leider ziemlich die selben Erfahrungen gemacht... läuft einfach nicht so wie beim Live-Poker :(
Einen Virus hab ich mir deswegen aber Gott sei Dank noch nie eingefangen ;)

MaNiAk 2009-12-09 18:06:37

HURRA, HURRA, THEBRAIN IST WIEDER DA