Die 10 größten Vorteile für Pokerwitwen

Share:
15 Mai 2012, Von: The Hand
Geposted in: PokerZeit Blog
Die 10 größten Vorteile für Pokerwitwen

Als Pokerwitwen (engl.: Poker widows) bezeichnet man Frauen, deren Männer dem großartigsten Kartenspiel der Welt verfallen sind. Für viele bedeutet dieses Schicksal einsame Abende und Wochenenden, während der Kerl herumblufft, durch die Gegend raist und mal hierhin, mal dorthin und mal all-in geht.

Auch sonst verbringt der Mann seine Freizeit bevorzugt mit dem Lesen von Pokerbüchern und –magazinen sowie dem Anschauen von Pokersendungen im Fernsehen. Noch schlimmer: Häufig muss sich die Partnerin mit detaillierten Handverläufen und Analysen auseinandersetzen.

So manche Frau hat bereits das Gefühl, ihren Partner an  Poker zu verlieren. Dabei muss Poker nicht das Ende Ihrer Beziehung bedeuten. Es hat alles seine guten Seiten!

Hier sind gleich zehn davon:

1. Schuldgefühle – Spielen Sie ruhig ein bisschen damit. Er sollte sich schon ein bisschen schuldig fühlen, wenn er so viel Zeit an den Tischen verbringt. Als Strafe bieten sich z. B. Abendessen in schönen Restaurants an. Gespräche über Poker sind bei (diesem) Tisch dann natürlich strengstens verboten.

2. Frauenabend – Eigentlich ist es doch ganz schön, plötzlich mehr Zeit zu haben. Da kann frau mal wieder so richtig shoppen gehen, Kaffee trinken oder ins Kino, sonnenbaden oder lesen – was auch immer Ihrem Geschmack am meisten entspricht. Und sollte er wieder unbedingt erzählen müssen, wie es am Abend gelaufen ist, dann erfreuen Sie ihn gleichermaßen mit einem minutengenauen Bericht über Ihre Shopping-Tour.

atlantis-bahamas
Pokerturniere finden of an schönen, exotischen Orten statt.

3. Selbst spielen lernen – Jeder kann Poker spielen, und Frauen sind darin genauso gut wie Männer. Das ist längst bewiesen worden. Schauen Sie nur auf das Bild oben mit Erika Moutinho und Daivd Sands, die zusammen bei der WSOP spielten. Außerdem verbringen Sie dadurch auch wieder mehr Zeit mit Ihrem Herzallerliebsten, und die wird umso süßer, wenn Sie auf dem River den Flush doch noch erwischen, der seine Pocket Asse knackt.

4. Für Geschenke ist gesorgt – Bücher, Chip-Sets, Card Protectoren, DVDs, Karten, Aschenbecher und – immer wieder besonders originell – Bilder von Poker spielenden Hunden sind nur ein paar der zahllosen Möglichkeiten, mit denen Sie Ihren Liebsten zum Geburtstag überraschen können. Es gibt so viel von dem Zeug, da reicht ein Leben gar nicht.

5. Luxus – Pokerturniere finden oft in Luxushotels mit angeschlossenen Wellness-Zentren statt. Diese wurden ganz offensichtlich für die vielen Pokerwitwen eingerichtet, die vor allem eine Menge Zeit mitbringen. Nutzen Sie die Gelegenheit. Begleiten Sie Ihren Spieler zu den interessanteren Orten und ermuntern Sie ihn zu entsprechenden Qualifiern. Regelmäßige Massagen und ähnliche Behandlungen sind in Fünf-Sterne-Hotels meistens ausgezeichnet.

6. Geld – Ist Ihr Partner gut und fleißig genug, bringt er auf Dauer auch ein hübsches Sümmchen mit nach Hause. Am Finaltisch des WSOP Main Events werden regelmäßig siebenstellige Summen an die Spieler ausgezahlt.

Paris Hilton
In der Pokerszene treiben sich eine Menge Promis herum.

7. Gleichfalls – Wenn er das nächste Mal den Kopf schüttelt, nur weil Sie sich ein halbwegs anständiges Paar Schuhe gekauft haben, dann erinnern Sie ihn freundlich daran, wie viel sein letzter Downswing gekostet hat.

8. Glamour – In der Pokerszene treiben sich eine Menge Prominente herum. Außerdem bieten viele Casinos Spielern kostengünstige oder gar kostenfreie Upgrades zu echten Luxusapartments an. Alles inklusive, versteht sich, und das beinhaltet auch eine nette Limousine.

9. Urlaub – Versuchen Sie, Ihren Mann zu einem besseren Spieler zu machen, denn dann dürfte schon bald zu internationalen Turnieren fahren, die meistens an sehr interessanten Orten stattfinden. Berlin, London, Monte Carlo, San Remo, Wien, Venedig, Zypern, Malta – die Liste ließe sich schon innerhalb Europas fast beliebig fortsetzen.

Und wenn er dann mal richtig gut wird, sind auch Australien, Macau und Las Vegas in Reichweite.

10. Es könnte schlimmer sein – Stellen Sie sich vor, Ihr Partner entdeckt plötzlich seine Liebe zu Dragsterrennen. Mal ehrlich, wäre das nicht noch viel schlimmer? Dann verbrächten Sie Ihre Wochenenden nämlich mit doesenbiertrinkenden, motorölverschmierten Kerosinjunkies.

Quelle: hubpages.com

 

Share:

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare